Jeden Tag neu

Hokusai: Die große Welle vor Kanagawa
Wenn die Welle kommt, sind wir meistens mittendrin. Es gibt dann drei sinnvolle Möglichkeiten: Wir lassen uns über den Wellenberg tragen. Wir tauchen ab und tauchen hindurch. Oder wir reiten mit der Welle zurück, vorausgesetzt, das  Boot ist wendig genug, und wir haben Spaß daran.  - Auf jeden Fall braucht es auf  See und im Leben eine gute Technik, um voranzukommen.

Doch was ist unser Ziel? Wohin geht die Reise?  Aikido soll unser Kompass sein.

Wenn die Krise (griech. 'Zuspitzung') fragt, wohin wir gehen wollen, ist es gut, aufmerksam zu sein mit sich und anderen, mit der Umgebung. Aufrichtigkeit, stabiler Stand, Flexibilität im Oberkörper, fließender Atem, fortgewaschenes Selbstmitleid und die Verbundenheit mit allem sind wichtige Voraussetzungen für eine gute Technik und eine erfolgreiche Passage.

Das Üben der Techniken im SEISHINKAI AIKIDO ist zum einen Selbstzweck (weil es so viel Spaß macht). Hier werden indirekt die oben erwähnten Prinzipien geübt. Zum anderen ist das Training aber auch eine wirkungsvolle Auseinandersetzung mit sich selbst. "Das Reiskorn in den Boden legen" (das ist die Bedeutung von jap. SEI, gemeint ist damit unser menschliches Potential) genügt nicht für sich allein. Es bedarf der Entfaltung dieses Potentials in der Auseinandersetzung.

Den mit dem Training angeregten und unterstützten Prozess bezeichnen wir als SHIN ("Wahrheit in Bewegung"). Als soziale Wesen, die wir sind, können wir uns dabei gegenseitig wunderbar unterstützen. Das ist die Bedeutung von jap. KAI, der Übungsgemeinschaft, die sich nicht ausschließlich auf ein Dojo, eine Stadt oder ein Land bezieht.

Die Übungsgemeinschaft beschränkt sich auch nicht nur auf die aktiv Aikido Betreibenden. Sie schließt vielmehr alle diejenigen mit ein, die uns passiv, in Form von einmaligen Spenden, regelmäßigen Beiträgen und themenspezifischen Aufträgen unterstützen.

Unsere Ziele, wofür es sich einzusetzen und zu kämpfen lohnt, mögen zum Teil unterschiedlich sein - Geld, Arbeit, Gestaltungsspielraum, Sicherheit, Familie und vieles mehr. Dabei vergessen wir manchmal, dass wir unsere Ziele nicht ohne die Anderen erreichen können. Ohne Freunde sind wir nichts, oder eben nur wir selbst.

Fragt man die Menschen nach den eigentlichen Werten hinter unseren Zielen, dann tauchen überall auf der Welt die ähnlichen Werte auf:  Friede, Freundschaft, geistige Freiheit, Gesundheit, ein Leben in Würde für sich selbst und für alle die man liebt. Dies sind auch die Kerngedanken von SEISHINKAI AIKIDO.

Der Förderverein SEISHINKAI AIKIDO Deutschland unterstützt Menschen und Gruppen, die mit den Mitteln des Aikido an sich und in der Welt arbeiten. Dabei haben wir ein möglichst professionell aufgestelltes Training im Blick wie auch die Anwendung des Aikido im täglichen Leben und in Projekten.